• Lintheschergasse
  • Mielen
  • Neumarkt Oerlikon
  • Albisrieden
  • Wollishofen
  • Waedi
  • Tuina
  • Akupunktur
  • Laufende Bild Kilchberg
  • Laufenden Bild Adliswil

TCM bei Rückenschmerzen

 Wie behandelt die Traditionelle Chinesische Medizin Rückenschmerzen?

Rückenbeschwerden werden nach Chinesischer Lehre durch die Meridianblockade hervorgerufen. Häufige Erscheinungen sind Nacken-/Schulterschmerzen, einhergehend mit Kopfschmerzen, Lendenschmerzen, Lendenschmerzen mit Ausstrahlung in den Ischiasbereich oder ins Bein und Lumbago.

Die Ursachen von Rückenschmerzen sind vielfältig, z.B. klimatische Faktoren wie Hitze, Kälte und Feuchtigkeit dringen in den Körper, wirken diese im Übermass auf uns ein und genügen die Abwehrkräfte unseres Körpers nicht, verusacht dies zu Blockaden bzw. Stauungenvon Qi und Xue (Blut) in den Meridianen. Trauma, Verrenkungen bei Arbeit und Sport, falsche Körperhaltung oder Überbeanspruchung, falsches Sitzen gehören ebenfalls zu den Ursachen, chronische Erkrankungen wie Arthritis, Osteoporose können aus Sicht der TCM die Wirbelsäule schädigen und deformieren und so chronische Rückenschmerzen hervorrufen.

Bei der TCM können Rückenschmerzen Schröpfen (Gläser auf den Rücken des Patienten) anwenden, um die “Blockade“ auszuleiten. Um die Meridiane wieder “durchgängig“ zu machen und dadurch die Schmerzen zu mindern, verwendete der TCM-Spezialist weiter mit Akupunktur und die Tuina-Massage (manuelle Stimulation der Akupunkturpunkte und Meridiane).

Eine andere Faktor der Rückenschmerzen ist die energetische Nierenschwäche: Aus Sicht der TCM ist im Organsystem der Nieren die Lebenskraft gespeichert. Eine Schwäche dieser Lebenskraft, eine Nieren-Leere, kann konstitutionell sein. Zusätzlich wird aber diese Lebenskraft durch Krankheit, Überarbeitung, übermässigen Sport, übertriebene sexuelle Aktivität, Geburten, Stress und Schlafdefizit aufgezehrt. Sind die Nieren geschwächt, besteht eine allgemeine Abwehrschwäche gegenüber verschiedensten Erkrankungen und eine Neigung zu Rückenbeschwerden, mit verschieden TCM Methoden wie Akupunktur, Schröpfen, Moxibustion und Kräutertherapie kann Nieren-Qi und dadurch die Lebenskraft gestärkt werden.

Tipp für den Alltag

Ganz wichtig bei der Behandlung von Rückenschmerzen ist die Verhaltensweise des Patienten selbst. Mit geeigneter Ernährung und Bewegungsübungen kann man selbst zu seinem Heilprozess beitragen und mithelfen, gesund zu bleiben.  Indikationen.

Gerne besprechen wir in einem Erstgespräch Ihre Beschwerden und Bedürfnisse und informieren Sie über Behandlungsmöglichkeiten mit Chinesischer Medizin.

Telefon TCM: 044 210 33 88,  E-mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Kontakt

Lintheschergasse 21, 8001 Zürich
Tel:044 210 22 22
Fax:044 210 22 20
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

SinoQi © 2016

www.SinoQi.ch

 SinoQI TCM Zentrum

 

website by:
smartwebhosting.ch